Projekt Poetische Räume:
Firmengebäude –
Orte der Innovation & Zukunft

Innovation fasziniert uns Menschen, weil wir in ihr die Leidenschaft erkennen, aus der sie entspringt.

Oliver W. Schwarzmann
Wirtschaftsdichter

Über das Projekt:

Firmengebäude sind nicht nur der Ort, an dem Maschinen und Menschen arbeiten, Firmengebäude sind auch der Ausdruck einer Identität, die das Unternehmen besitzt.
Und die es zeigen möchte – Mitarbeitern, Kunden und Partnern. Ein Firmengebäude ist die Körpersprache des Unternehmens und somit wichtiger Bestandteil von Kommunikation und Marketing. Die Gestaltung von Produktions-, Arbeits- und Repräsentationsplätzen orientiert sich folglich nicht mehr nur an den jeweiligen Aufgaben, die dort zu erfüllen sind, sondern die Architektur muss einen visuellen wie fühlbaren Mehrwert bieten. Das macht Firmengebäude ebenso zum Wettbewerbsinstrument, vor allem, wenn es um die Anwerbung neuer Mitarbeiter gibt. Hinzu kommt die Förderung von Motivation, Kreativität und Loyalität, die wesentlich von der Umgebung beeinflusst wird. Die Firmengebäude selbst werden auf diese Weise zu einem zentralen Innovationsfaktor.        

In diesem Projekt möchten wir Firmengebäude als diese innovativen Orte der Zukunft zeigen – anhand von Bildern, kurzen Texten und Einblicken, die uns jene Menschen in einem Interview gewähren, die dort wirken.

Teilnehmer sind Unternehmen aus allen Branchen.

Das Projekt trägt die Gesamtüberschrift „Poetische Räume“ und ist in 3 Bereiche gegliedert: Bibliotheken, Museen & Firmengebäude; es ist wie immer nicht-kommerziell und auf den Zeitraum bis Ende 2020 angesetzt. 

Ja, gerne würden wir uns an diesem nicht-kommerziellen Projekt kostenfrei beteiligen.
Einfach anrufen unter Telefon 07151-6040939 oder nachstehendes Kontaktformular ausfüllen.

Vor-/Nachname:*

E-Mail:*

Unternehmen/Hotel/Stadt/Einrichtung:*

Gewünschtes Format:

Auflage:

Möglichkeit für eine persönliche Nachricht:

(* Angabe erforderlich)

Die übermittelten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme herangezogen und anschließend wieder umgehend gelöscht.